Pressemitteilungen

Presseerklärung: Konsequenzen aus Polizeiübergriffen in Berlin ziehen (14.09.2009)

16.09.2009

Landtagskandidaten der Linksjugend fordern individuelle Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte / Nach erneut gewalttätigem Übergriff neue Diskussion erforderlich Vor dem Hintergrund des neuesten Falls schockierender Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten auf der Berliner "Freiheit statt Angst"- Demonstration fordern die jungen Brandenburger Landtagskandidaten der LINKEN eine weiter lesen


"Mit jedem Prozent, das die Linke erhält, wird der Druck auf die etablierten Parteien steigen"

25.07.2009

Interview Mit RotdornRadioAktiv Norbert Müller, der am 10. Februar 1986 geboren wurde, ist stellvertretender Landessprecher der Linksjugend ['solid] in Brandenburg. Er kandidiert auf Vorschlag der Linksjugend [’solid] auf der Liste der Linken zur Landtagswahl am 27. September 2009 in Brandenburg. Rotdorn-Radio: Was möchte Die Linke nach den Landtagswahlen in Brandenburg verwirkliweiter lesen


Redebeitrag auf der Vollversammlung an der Uni Potsdam (29.04.2009)

16.05.2009

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen, eigentlich wollte ich euch zum Einstieg fragen, ob sich die Bachelor-Studis melden können und sie dann bitten, jeden dritten abzuzählen. Doch für diese Aufwärmübung sind wir zu viele. Was hätte ich bezweckt? Nun, nur für diese Bachelor-Studierenden wird die Universität Potsdam Master-Studienplätze bereithalten. weiter lesen


Rede zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

27.01.2008

"Gesegnet sei die Phantasie, verflucht sei sie! Gesegnet sei die Phantasie, verflucht sei sie! Sie machte mich fast verrückt, sie provozierte, bedrohte und entzürnte, sie versetzte mich in Spannung und Furcht. Aber manchmal gelang es mir zu entkommen in eine andere, schöne, bessere Welt. " Liebe Genossinnen, liebe Genossen, liebe LINKE! "Manchmal gelang es mir zu entkommweiter lesen


Kapitalismus heißt das Problem nicht Schulschwänzen

Die größte Gefahr für Mensch und Klima geht nicht von der Kohle oder Dieselabgasen aus, sondern dem System, das diese produziert: dem Kapitalismus. Nicht umsonst fordern wir einen sozial-ökologischen Umbau, der die gesellschaftliche Produktionsweise als Ganzes hinterfragt und verändern will. weiter lesen


Treffer 241 bis 245 von 245